Großer Fuchs

Großer Fuchs / Nymphalis polychloros / (Linnaeus, 1758)

 

Falter (Foto: Martin Heerd)

 

Raupe vor Verpuppung (Foto: Martin Heerd)

 

Puppe (Foto: Martin Heerd)

 

Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Edelfalter (Nymphalidae)
Unterfamilie: Fleckenfalter (Nymphalinae)
Beschreibung: Ein bei uns seltener Tagfalter, der leicht mit dem Kleinen Fuchs (Aglais urticae) verwechselt werden kann
Flügelspannweite: 50 – 55 mm
Flugzeit: Sowie es im März warm wird, bis spät in den Herbst. 1 Generationen.
Raupe: An Weide (Salix spec.), Ulme (Ulmus spec.), Kirsche (Prunus avium), u.a.
Puppe: Hängepuppe
Überwinterung: Als Falter.
Vorkommen: Süd- und Mitteleuropa. Bei uns selten
Rote Liste: BRD: 3 => gefährdet / Hessen: 3 => gefährdet
Synonyme: Vanessa polychloros (Linnaeus, 1758)
Dt: Großer Fuchs
GB: Large tortoiseshell
F: Grande tortue; Vanesse de l'orme