Aurorafalter

Aurorafalter / Anthocharis cardamines / (Linnaeus, 1758)


Falter (Foto: Martin Heerd)

 

Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Weißlinge (Pieridae)
Beschreibung: Ein bei uns im Frühjahr häufiger Tagfalter. Das Männchen fällt durch seine orangenen Flügelflecken besonders auf, während das Weibchen diese Farbflecken fehlen und es somit schnell mit einem (Kohl-)Weißling verwechselt werden kann
Flügelspannweite: 35 – 45 mm
Flugzeit: Von April bis Juni, 1 Generationen
Raupe: An Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis), Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata), u.a. Kreuzblütlern (Brassicaceae)
Puppe: Gürtelpuppe
Überwinterung: Als Puppe
Vorkommen: Ganz Europa. Bei uns häufig
Rote Liste: BRD: nicht gefährdet / Hessen: nicht gefährdet
Synonyme:  
Dt: Aurorafalter
GB: Orange tip
F: L‘Aurore